FC Geisenfeld - SV Ingolstadt-Hundszell

FC Geisenfeld

2:0

SV-Hundszell

Spielbericht

FCG schiebt sich mit 2:0 auf Platz 2

Geisenfeld legte im Spitzenspiel gegen Hundszell los wie die Feuerwehr, nach 10 Minuten hatte man bereits drei gefährliche Ecken, mehrere gute Offensivaktionen und einen Torschuss von Michael Neumair auf dem Konto. Die Gäste aus Hundszell schossen nach 7 Minuten aus spitzem Winkel ans Außennetz und nach 14 Minuten musste Torwart Benny Feil einen Freistoß über die Latte lenken. Ansonsten hatten die Gastgeber die gefährliche Offensive der Gäste fast komplett im Griff. Offensiv war Geisenfeld jedoch zunächst etwas zu fahrig, so dass keine weiteren Torszenen mehr entstanden. In der 20. Minute musste die Partie wegen der Landung eines Rettungshubschraubers auf dem Nebenplatz für 9 Minuten unterbrochen werden, danach war bis zur Pause der große Spielfluss erst mal weg, Geisenfeld hatte aber weiter alles im Griff. Eigentlich hätte auch das 1:0 fallen müssen, aber nach einem schönen Angriff über Erbas, Rihani und Haller klärte Hundszell auf der Linie.

Nach dem Seitenwechsel waren grade zwei Minuten gespielt, als Ali Erbas am linken Strafraumeck zum Tanz bat, am Ende mit links eine Flanke schlug und Josef Amort am langen Pfosten gegen den Lauf des Torwarts zum 1:0 einköpfte. Acht Minuten später gab es Freistoß für die Gastgeber, diesmal rechts neben dem Strafraum. Natürlich schnibbelte wieder einmal Julian Haller den Ball mit viel Schnitt nach innen, Torwart Bezdeka verpasste und hinter ihm köpfte Bilal Rihani zum 2:0 ein. Das war dann auch schon die Entscheidung in einem recht einseitigen Spiel. Hundszell bemühte sich zwar in der letzten halben Stunde um mehr Druck, doch mit den zumeist hohen Bällen hatte Geisenfelds Hintermannschaft kein Problem. In der Offensive spielte die Falkenburger-Elf ihre Konterchancen nicht konsequent zu Ende, brachte den Sieg aber sehr souverän über die Zeit.

Durch den fünften Sieg und das vierte 2:0 in Folge springt der FC Geisenfeld auf den 2. Tabellenplatz und hat noch 4 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Karlshuld. Nach dem 16. Spieltag waren es 12 Punkte. Allerdings liegen Wolnzach (punktgleich, direkter Vergleich ging an Geisenfeld), Fatih Ingolstadt und Hundszell (je 2 Punkte Rückstand) in Lauerstellung. Es bleibt spannend in der Kreisklasse 2! 

Matthias Gabler
Weitere Informationen