FC Geisenfeld - SV Karlskron

FC Geisenfeld

3:0

SV-Karlskron

Spielbericht

FC Geisenfeld springt mit umkämpftem 3:0 an die Tabellenspitze

Beim FC Geisenfeld fehlte im Heimspiel gegen Karlskron mit dem urlaubenden Michael Werther einer der besten Spieler der letzten Wochen, der angeschlagene Michael Neumair saß nur auf der Bank. Julian Kund und Oguzhan Gürpinar rutschten in die Startelf, Christian Feil erstmals seit 6 Wochen in den Kader. Bei böigem Wind entwickelte sich ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, wobei die Gastgeber mehr Ballbesitz hatten und zu Beginn auch viel Druck machten, aber außer einigen Ecken kam zunächst nichts dabei heraus. Die Gäste hatten den Wind im Rücken, was ihnen bei Standards half, aber Keeper Alex Adamiok parierte einen Freistoß von Kopold (14.) und gleich darauf köpfte Markus Renoth den Ball nach einer Ecke von der Linie. In der 17. Minute startete Geisenfeld einen Angriff, Gürpinar kam 30 Meter vor dem Tor an den Ball, hatte das Auge für den rechts startenden Amort und der lief alleine auf Torwart Kraus zu und überwand ihn per Flachschuss - 1:0. Es ging munter weiter, zunächst setzte Karlskron den Ball zweimal aus aussichtsreicher Position über den Kasten, dann zielte Gürpinar auf der Gegenseite knapp vorbei. Nach noch einigen Schüssen auf beiden Seiten, die das Tor verfehlten oder genau auf die beiden Keeper kamen, war eine muntere erste Halbzeit vorbei.

Die zweite Halbzeit startete mit einer erneuten Chance von Gürpinar, doch danach flachte die Partie ab. Karlskron wollte den Ausgleich, Geisenfeld wollte kontern und heraus kamen viele Zweikämpfe, wo bei Karlskron mit samt seinem Anhang etwas den Fehler machte, sich zu sehr auf den Schiedsrichter ein zu schießen, statt sich voll auf das Spiel zu konzentrieren. Die Gäste schafften es nur noch, Adamiok mit einem verlängerten Freistoß auf die Probe zu stellen, den der Keeper hervorragend aus dem Eck fischte und zur Ecke klärte. In der 76. Minute setzte sich Christian Feil über links durch, legte den Ball mit viel Übersicht flach in den Rückraum und Benny Buetusa traf überlegt zum 2:0 ins lange Eck. Damit war das Spiel im Grunde entschieden. In der 89. Minute sah Karlskrons Becker noch gelb-rot, als er den Ball schon im Aus wähnte und ihn aus der Luft fing. In der Nachspielzeit zirkelte Eyup Aslan einen Freistoß von der rechten Seite mit viel Schnitt nach innen, der Ball wurde länger und länger und schlug im Eck ein.

Das 3:0 ist gemessen am Spielverlauf etwas zu hoch, aber unter dem Strich ist der Dreier verdient. Mit diesem Sieg setzte sich der FC Geisenfeld erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze der Kreisklasse 2! Allerdings können Tegernbach und Croatia Großmehring in Nachholspielen noch vorbei ziehen. Bereits am Dienstag gilt es beim schweren Auswärtsspiel in Reichertshofen, die Tabellenführung zu verteidigen.

Matthias Gabler
Weitere Informationen